Portraits
Hände

Stilbruch

Alte Wege verlassen, Neues entdecken, eine andere Seite meines Ichs auf Leinwand bringen, die vielfältigen Facetten meiner Persönlichkeit ausdrücken zu können ist für mich ein großes Geschenk, für das ich sehr dankbar bin, und lässt die Arbeit nie langweilig werden. Macht neugierig auf das, was noch kommen mag.

Möglich wurde dieser Stilbruch erst, als ich die Acrylfarben beiseite gelegt habe und auf Öl umgeschwenkt bin, ein neues Medium für mich und damit die Chance noch einmal ganz von vorne, bei null anzufangen, was meine Ausdrucksmöglichkeiten betrifft.

Wenn meine Acrylarbeiten zum größten Teil leicht und fröhlich, präzise und fein gearbeitet, eine Auseinandersetzung mit Form und Farbe sind, so lässt meine Arbeit mit Ölfarben diese fast völlig außer Acht. Der Ansatz ist ein völlig anderer. Die Form definiert sich nun ausschließlich über Licht und Schatten, es wird gespachtelt, grob, eine intensive Arbeit, die aus dem Moment heraus entsteht, durch ihre Emotionalität den Betrachter berührt.


Alle Arbeiten sind auch als Druck erhältlich.